XORG

Version 1

########################################################
# xorg.conf to use with xrandr on HP6735b (1680x1050)
# on internal and external display
# See also http://www.thinkwiki.org/wiki/Xorg_RandR_1.2
########################################################

Section "Device"
         Identifier  "Radeon-HD-3200-Graphics"
         Driver      "fglrx"
         BusID       "PCI:1:5:0"
         # ADD THIS IF YOUR LAPTOP DOES NOT HAVE ONE OF THESE
         # ALSO SEE THE Monitor SECTIONS below
         Option       "monitor-TV"      "TV" 
         Option       "docking-VGA"     "DFP1"
         Option       "monitor-VGA"     "COMPONENT_VIDEO"
EndSection

Section "Monitor"
        Identifier  "LCD"
        Option      "VendorName" "ATI Proprietary Driver"
        Option      "ModelName" "Generic Autodetecting Monitor"
        Option      "DPMS" "true"
EndSection

# ADD THIS IF YOUR LAPTOP DOES NOT HAVE A TV CONNECTOR OR
# YOU DON'T WANT TO USE IT
Section "Monitor" 
       Identifier      "TV" 
       Option          "Ignore" "True" 
EndSection 

# ADD THIS IF YOUR LAPTOP DOES NOT HAVE A DOCKING STATION OR
# YOU DON'T WANT TO USE IT
Section "Monitor" 
       Identifier      "DFP1" 
       Option          "Ignore" "True" 
EndSection

# ADD THIS IF YOUR LAPTOP DOES NOT HAVE A VIDEO OUT OR
# YOU DON'T WANT TO USE IT
Section "Monitor" 
       Identifier      "COMPONENT_VIDEO" 
       Option          "Ignore" "True" 
EndSection  

Section "Screen"
        Identifier "STANDARDBILDSCHIRM"
        Device     "Radeon-HD-3200-Graphics"
        Monitor    "LCD"
        DefaultDepth     24
        SubSection "Display"
                Viewport   0 0
                Depth     24
                # ADD A VIRTUAL LINE TO PROVIDE FOR THE LARGEST SCREENS YOU WILL HOTPLUG 
                Virtual 3360 1050
        EndSubSection
EndSection

Section "ServerLayout"
       Identifier	"STANDARDLAYOUT"
       Screen		"STANDARDBILDSCHIRM"
#      Screen        0  "STANDARDBILDSCHIRM" 0 0
#      InputDevice	"Generic Keyboard"
#      InputDevice	"Configured Mouse"
#      InputDevice      "stylus"	     "SendCoreEvents"
#      InputDevice      "cursor"	     "SendCoreEvents"
#      InputDevice      "eraser"	     "SendCoreEvents"
#      InputDevice	"Synaptics Touchpad"
EndSection

Version 2

########################################################
# xorg.conf to use with xrandr on HP6735b (1680x1050)
# on internal and external display
# See also http://www.thinkwiki.org/wiki/Xorg_RandR_1.2
########################################################

Section "Device"
         Identifier  "Radeon-HD-3200-Graphics"
         Driver      "fglrx"
         BusID       "PCI:1:5:0"
         # ADD THIS IF YOUR LAPTOP DOES NOT HAVE ONE OF THESE
         # ALSO SEE THE Monitor SECTIONS below
         Option       "builtin-LCD"     "LCD"
         Option       "connector-VGA"   "CRT1"
         Option       "monitor-TV"      "TV" 
         Option       "docking-VGA"     "DFP1"
         Option       "monitor-VGA"     "COMPONENT_VIDEO"
EndSection

Section "Monitor"
        Identifier  "LCD"
        Option      "VendorName" "ATI Proprietary Driver"
        Option      "ModelName" "Generic Autodetecting Monitor"
        Option      "DPMS" "true"
        # FORCE INTERNAL DISPLAY TO BE ON AT STARTUP
        Option      "Ignore" "False" 
        Option      "Enable" "true"
        # PLACE IT
        Option      "LeftOf" "CRT1"

EndSection

Section "Monitor" 
       Identifier      "CRT1" 
       # PUT RIGHT OF LCD BY DEFAULT
       Option          "RightOf" "LCD"
EndSection 

# ADD THIS IF YOUR LAPTOP DOES NOT HAVE A TV CONNECTOR OR
# YOU DON'T WANT TO USE IT
Section "Monitor" 
       Identifier      "TV" 
       Option          "Ignore" "True" 
EndSection 

# ADD THIS IF YOUR LAPTOP DOES NOT HAVE A DOCKING STATION OR
# YOU DON'T WANT TO USE IT
Section "Monitor" 
       Identifier      "DFP1" 
       Option          "Ignore" "True" 
EndSection

# ADD THIS IF YOUR LAPTOP DOES NOT HAVE A VIDEO OUT OR
# YOU DON'T WANT TO USE IT
Section "Monitor" 
       Identifier      "COMPONENT_VIDEO" 
       Option          "Ignore" "True" 
EndSection  

Section "Screen"
        Identifier "STANDARDBILDSCHIRM"
        Device     "Radeon-HD-3200-Graphics"
        Monitor    "LCD"
        DefaultDepth     24
        SubSection "Display"
                Viewport   0 0
                Depth     24
                # ADD A VIRTUAL LINE TO PROVIDE FOR THE LARGEST SCREENS YOU WILL HOTPLUG 
              Virtual 3360 1050
        EndSubSection
EndSection

Section "ServerLayout"
       Identifier	"STANDARDLAYOUT"
       Screen		"STANDARDBILDSCHIRM"
#      Screen        0  "STANDARDBILDSCHIRM" 0 0
#      InputDevice	"Generic Keyboard"
#      InputDevice	"Configured Mouse"
#      InputDevice      "stylus"	     "SendCoreEvents"
#      InputDevice      "cursor"	     "SendCoreEvents"
#      InputDevice      "eraser"	     "SendCoreEvents"
#      InputDevice	"Synaptics Touchpad"
EndSection

APPZ

THUNDERBIRD

  • Thunderbird installieren
sudo apt-get install thunderbird thunderbird-locale-de
  • Thunderbird Profil vom Backup restoren
cp /somewhere/.mozilla-thunderbird/profilename /home/username/.mozilla-thunderbird/profilename
  • /home/username/.mozilla-thunderbird/profiles.ini anpassen und den Pfad zum Profil anpassen
  • Notwendige Addons installieren
sudo apt-get install lightning-extension lightning-extension-locale-de calendar-google-provider

Dadurch werden alle nötigen Pakete für eine volle Googlemail-Unterstützung inkl. Kalender installiert.

DIGIKAM

Den kompletten Ordner mit den Bildern vom Backup kopieren. Dann Digikam starten und den Pfad zur kopierten Sammlung angeben.

/home/username/Bilder/digikam

Danach die entspr. Einstellungen wie gewünscht vornehmen, dann erkennt digikam, dass es eine existierende DB gibt. Dort wählen wir dann die Optioen “Upgrade Database”. Nach dem Upgrade der DB steht Digikam wie gewohnt zur Verfügung. Desweiteren ist es möglich, digikam mit dem Parameter –database-directory zu starten um den Pfad zur digikam4.db anzugeben, also z.B.

/usr/bin/digikam --database-directory /home/username/Bilder/digikam/

CITRIX

Den aktuellen Client kann man bei Citrix herunterladen. Die aktuelle Version beim Schreiben dieser Dokumentation war Version 11.0 (x86). Der Client heißt seit Neuem “Citrix Receiver for Linux 11.x”. Er benötigt OpenMotif v.2.3.1

Setup

sudo apt-get install libmotif3

Da wir eigentlich libmotif4 bräuchten, diese aber nicht im Repo ist, täuschen wir das Vorhandensein durch einen Link vor. Dies ist nur notwendig, wenn wir auch den “wfcmgr” starten wollen.

sudo ln -s /usr/lib/libXm.so.3 /usr/lib/libXm.so.4

Nun gehts an das Paket

tar xzvf linuxx86-11.0.140395.tar.gz
./setupwfc

Benutzerinstallationsmodus.

Wählen Sie eine Setup-Option aus:

 1. Citrix Receiver für Linux 11.0 installieren
 2. Citrix Receiver für Linux 11.0 deinstallieren
 3. Setup von Citrix Receiver für Linux 11.0 verlassen

Geben Sie die Nummer der Option ein: 1-3 [1]:1 [Enter]

Bitte geben Sie das Verzeichnis ein, in das der
 Citrix Receiver für Linux
installiert werden soll [Standardwert /home/username/ICAClient/linuxx86]
oder geben Sie "beenden" ein, um die Installation abzubrechen: [Enter]

Das übergeordnete Verzeichnis /home/pcfreak/ICAClient existiert nicht.
Soll es erstellt werden? [Standardwert j]: [Enter]

Sie haben sich dafür entschieden, Citrix Receiver für Linux 11.0
im Verzeichnis /home/username/ICAClient/linuxx86 zu installieren.

Möchten Sie mit der Installation fortfahren? [Standardwert n]:j [Enter]

CITRIX(R) LIZENZVEREINBARUNG

Die Verwendung dieser Komponente unterliegt der Citrix Lizenz, die
die Produkte von Citrix abdeckt, mit denen Sie diese Komponente
verwenden. Diese Komponente ist nur für die Verwendung mit solchen
Produkten von Citrix lizenziert.

CTX_code EP_T_A34320

Wählen Sie eine Option:

 1. Ich stimme der Lizenzvereinbarung zu
 2. Ich stimme der Lizenzvereinbarung nicht zu

Geben Sie die Nummer der Option ein: 1-2 [2]:1 [Enter]

Installation beginnt...

Verfügbarer Plattenplatz wird überprüft ...

        Verfügbarer Plattenplatz: 57986728 K
        Benötigter Plattenplatz: 6267 K


Ausführung wird fortgesetzt ...
Verzeichnis /home/username/ICAClient/linuxx86 wird erstellt
Core-Paket...
Setzen der Dateiberechtigungen...

Integration mit Browsern...

Integration abgeschlossen.
Möchten Sie den Citrix Receiver in KDE und GNOME integrieren? [Standardwert j]: [Enter]
Möchten Sie, dass GStreamer das Plugin von diesem Client verwendet? [Standardwert j]: [Enter]

Wählen Sie eine Setup-Option aus:

 1. Citrix Receiver für Linux 11.0 installieren
 2. Citrix Receiver für Linux 11.0 deinstallieren
 3. Setup von Citrix Receiver für Linux 11.0 verlassen

Geben Sie die Nummer der Option ein: 1-3 [2]:3 [ENTER]
Citrix Receiver für Linux 11.0-Setup wird verlassen

Das wars mit der Client Installation. Nun müssen noch die Zertifikate installiert werden.

cp yourcertificate.crt ~/ICAClient/linuxx86/keystore/cacerts

Fertig!

Bitte beachten! (aus der Readme)

4.16 Leerzeichen im Installationspfad des Clients
--------------------------------------------------
Es können Probleme auftreten, wenn Sie versuchen, den Client in einem
Verzeichnis zu installieren, dessen Pfad Leerzeichen enthält. Der
Installationspfad des Clients darf keine Leerzeichen enthalten.
[#206306]

CISCO VPN

–funktioniert noch nicht– Zunächst installieren wir das Plugin für den network-manager

sudo pkcon install network-manager-vpnc
sudo pkcon install network-manager-pptp
sudo pkcon install network-manager-openvpn

Jetzt unbedingt rebooten!

SKYPE

Download the Debian package and install it:

cd /tmp
wget http://download.skype.com/linux/skype-debian_2.0.0.72-1_i386.deb
sudo dpkg -i skype-debian_2.0.0.72-1_i386.deb

Um die ggf. fehlenden Abhänigkeiten nachzuinstallieren

sudo apt-get install -f

WCD

This is an (K)Ubuntu/Debian specific documentation for the wcd setup. For other distros study the corresponding docs or man pages. The documents I read were

less /usr/share/doc/wcd/README.Debian
man wcd
zless /usr/share/doc/wcd/wcd.txt.gz

Install the package

sudo apt-get install wcd
echo -e "source /usr/share/wcd/wcd-include.sh" >> ~/.bash_profile

Create a bin folder in your home Dir (This is necessary for wcd to work). You can change it, but you have to study the man pages exactly to do that.

mkdir ~/bin

Create an function in your ~/.bashrc file

function wcd
{
   /usr/lib/wcd/wcd.exec
   source /usr/share/wcd/wcd-include.sh
}

Now you can use wcd –help for a start and use all features of wcd.

DROPBOX

Wir benötigen zum Setup das Paket

dropbox-lnx.x86-0.6.571.tar.gz

Diese Anleitung geht davon aus, dass die Datei

dropbox-lnx.x86-0.6.571.tar.gz

im Ordner

/tmp/

als

/tmp/dropbox-lnx.x86-0.6.571.tar.gz

liegt.

Archiv ins Homeverzeichnis entpacken

cd
tar xzvf /tmp/dropbox-lnx.x86-0.6.571.tar.gz

Dadurch entsteht im Heimatverzeichnis der Unterorder

.drobox-dist

der die Dropbox Binaries enthält.

Dropbox Setup beenden

Wir wechseln in einer konsole in den Ordner .dropbox-dist

cd
cd .dropbox-dist

und starten dropbox

./dropbox

Es erscheint nun ein GUI, welches uns den Dropbox account usw. einrichten lässt. Diesen Wizard führen wir ordnungsgemäß zu Ende. Man sollte am Ende des Wizards die Option

[ ] I want to choose where to put my Dropbox folder

anhaken, wenn man einen anderen Speicherort für den Dropbox Ordner einstellen will.

VMWARE WORKSTATION 7

Die Installation starten wir mit

sudo sh VMware-Workstation-Full-7.0.0-203739.i386.bundle

und führen das grafische Setup bis zum Ende aus. Anschließend müssen wir rebooten. Danach sollte VMWare Workstation problemlos funktionieren.

IES4LINUX

wget http://www.tatanka.com.br/ies4linux/downloads/ies4linux-latest.tar.gz
tar zxvf ies4linux-latest.tar.gz
cd ies4linux-*
./ies4linux --no-gui
IEs4Linux 2 wurde für Wine Version (0.9.x) entwickelt. Sie benutzen anscheinend eine ältere Version. Es wird empfohlen, dass Sie Ihr wine auf die aktuelle Version bringen (Unter: winehq.com).                                                                               
                                                                                                                                       
IEs4Linux will:                                                                                                                        
  - Die Internet Explorer installieren 6.0                                                                                             
  - IE-Lokalisation benutzen: DE                                                                                                       
  - Adobe Flash 9.0 installieren                                                                                                       
  - Installieren in das Verzeichnis: /home/pcfreak/.ies4linux                                                                          
[ OK ]                                                                                                                                 
                                                                                                                                       
Alles Nötige wird heruntergeladen!                                                                                                     
  Downloading from microsoft.com:                                                                                                      
   100% DCOM98.EXE                                                                                                                     
   100% mfc42.cab                                                                                                                      
   100% 249973USA8.exe                                                                                                                 
   100% ADVAUTH.CAB                                                                                                                    
   100% CRLUPD.CAB                                                                                                                     
   100% HHUPD.CAB                                                                                                                      
   100% IEDOM.CAB                                                                                                                      
   100% IE_EXTRA.CAB                                                                                                                   
   100% IE_S1.CAB                                                                                                                      
   100% IE_S2.CAB                                                                                                                      
   100% IE_S5.CAB                                                                                                                      
   100% IE_S4.CAB                                                                                                                      
   100% IE_S3.CAB                                                                                                                      
   100% IE_S6.CAB
   100% SETUPW95.CAB
   100% FONTCORE.CAB
   100% FONTSUP.CAB
   100% VGX.CAB
   100% SCR56EN.CAB

  Downloading from macromedia.com:
   100% swflash.cab
[ OK ]

Installiere IE 6
  Initialisierung
  Wine Prefix wird erstellt
  Entpacke CAB-Dateien
  Installiere IE 6
  Installiere DCOM98
  Installiere TTF-Schriftarten
  Installiere ActiveX MFC42
  Installiere RICHED20
  Installiere Registrierung
  Fertigstellen...
[ OK ]

Installiere Flash Player 9
  Entpacke Dateien
  Installiere Flash auf ie6
  Fertigstellen...
[ OK ]

IEs4Linux installations finished!

Um die IEs zu starten:
 /home/pcfreak/bin/ie6

FILEZILLA

Zur Filezilla Installation gibt es nicht viel zu sagen, ausser man möchte seine Verbindungsdaten nicht am Default Platz ablegen, sondern z.B. in der Dropbox um sie über mehrere Rechner hinweg synchronisieren zu können. Dazu muss man entweder wie in der manpage beschrieben die Umgebungsvariable FZ_DATADIR auf den Pfad der Filezilla Einstellungen setzen, oder man erstellt die Konfigurationsdatei fzdefaults.xml und trägt dort den Pfad ein. Filezilla durchsucht nach dem Start folgende Pfade nach dieser Datei

/etc/filezilla/fzdefaults.xml
~/.filezilla/fzdefaults.xml

Es befindet sich auch eine Beispieldatei unter

/usr/share/doc/filezilla/examples/fzdefaults.xml.example

Für meine Konfiguration (Pfad zur Einstellungsdatei verbiegen) habe ich folgende Datei in

~/.filezilla/fzdefaults.xml

abgelegt.

<?xml version="1.0" encoding="UTF-8" standalone="yes" ?>
<FileZilla3>
    <Settings>
      <Setting name="Config Location">/home/username/Dropbox/Filezilla/</Setting>
      <Setting name="Kiosk mode">0</Setting>
      <Setting name="Disable update check">0</Setting>
    </Settings>
</FileZilla3>

Wenn man nun Filezilla startet, benutzt er die Konfigurationsdatei, die sich im oben angegebenen Pfad befindet.

SONSTIGES

Plasmoids entfernen

Liste der Plasmoids anzeigen:

plasmapkg --list

ggf. mit grep dazu

plasmapkg --list | grep teil-des-namens-des-plasmoids

um den Namen des Plasmoids zu ermitteln, welches man entfernen will.

Nun kann man das gewünschte Plasmoid entfernen:

plasmapkg --remove ermittelter-name-des-plasmoids

Mehr über den plasmapkg Befehl gibts mit:

plasmapkg --help
public/linux/hp6735b/kubuntu_karmic.txt · Last modified: 2015/08/11 08:20 (external edit)
CC Attribution-Share Alike 3.0 Unported
Driven by DokuWiki Recent changes RSS feed Valid CSS Valid XHTML 1.0